formmal

gerda hatzenbichler malerei

eva tammerl keramik

vernissage: 5.oktober 18.oo - 1.ooh orf-lange nacht der museen

 

lesung: serafettin yildiz liest eigene lyrik aufgelockert durch intermezzis werner lamprechts auf der gitarre.

dauer: 5.- 27.oktober 2013 sa, so, ft. 14.oo - 18.ooh untv.

die werke der newcomerin gerda hatzenbichler sind ausdruck seelischer zustände und ahnungen und ein mittel erlebnisse aus ihren berufs- und privatleben zu verarbeiten. prof. hanzer am stiftsgymnasium st. paul weckte ihre begeisterung für das malen und zeichnen und den spielerischen, expressiven und freien umgang mit farbe und zeichenstift. viele jahre lag ihr talent brach, bis sie ihre schwägerin und renommierte künstlerin karin rupacher traf. sie begann neben ihren beruf wieder zu malen und in der orf-lange nacht der museen sind ihre arbeiten in acryl und mischtechnik erstmals öffentlich zu sehen. erweitert wird die ausstellung mit  vielschichtigen keramiken, vorwiegend in rakutechnik, von eva tammerl.