viecher

9.juli - 28.august 2011

vernissage: 9.juli 16.ooh

   

foto © ruth rieser

 

"kopffüssler" werden von rupert wenzel symbolisch für unsere - auf kopf, verstand und schnelligkeit - bezogene zeit gesehen. der mittelteil - also herzschlag, atem, kreislauf, stoffwechsel - wird ignoriert. der verlust der mitte kann auch als verlust der seele angesehen werden. sonja hollaufs zyklus "animals" zeigen freiheitsliebende, unbeschwerte tiere die sich auf jute und teppich tummeln. das thema viecher hat walter turrini immer schon fasziniert. er verstärkt die energie die zeichenhaft im holz von ihm gesehen wird. schwarze schafe mit weissen mäntelchen aus dem zyklus "burgi and the lamb" von burgi michenthaler sind im gänsemarsch unterwegs. ein federviech von franz brandl will auch herein. die hühnchen und schweinchen von renate petutschnig in keramischen material geben ein lautes loses gegrunze und gegacker von sich. inmitten der ganzen schar ein zweifelndes viech walter melchers das die wahrheit sucht.

        

rupert wenzel                                 sonja hollauf

   

burgi michenthaler                        renate petutschnig

 

renate petutschnig                                walter melcher

 

walter turrini                         franz brandl

 

raumansichten